Erfolgreiche Zertifizierung der TEC GmbH nach DIN EN ISO 45001 und Aufrechterhaltung SCC**

Dass Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz einen hohen Stellenwert bei der TEC GmbH haben, zeigt die seit 2007 durchgängig erfolgreiche Zertifizierung nach dem SCC**:2011-Standard.
Mit dem Beitritt der TEC GmbH in die ROBUR-Partnerschaft in 2017 übernahm die TEC GmbH auch die Grundsatzerklärung der ROBUR im Hinblick auf Gesundheitsschutz, Arbeitssicherheit, Umweltschutz sowie Qualität und damit auch das in 2020 erklärte Ziel, die Anforderungen der DIN ISO 45001:2018 zu erreichen. Hierbei fanden auch die hohen Anforderungen an Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz unserer Kunden in der Aufrechterhaltung des SCC**:2011-Standards Berücksichtigung.

Seit Dezember 2021 ist die TEC GmbH nun nach den Arbeitsschutz-Managementsystemen DIN ISO 45001:2018 und SCC**:2011 zertifiziert und beweist damit einmal mehr, wie wichtig ihr die Gesundheit der Mitarbeiter und die Arbeitssicherheit sind.

Im Frühjahr 2020, hat die TEC den Betriebsbereich Industrieservices der Kremer Machine Systems GmbH, mit Sitz in Gescher akquiriert und im September, den vollständigen Betriebsübergang realisiert. Die TEC unterhält nun am Standort Gescher, die aus der Kremer Machine Systems GmbH hervorgegangene, „TEC Zweigstelle Gescher“.

Mit dem Zuwachs an erfahrenen Mitarbeitern und dem zusätzlichen Standort, garantieren wir unseren Kunden noch höhere Flexibilität, Kundennähe und technisch exzellente Expertise.

Wir begrüßen alle neuen Kollegen und freuen uns auf eine erfolgreiche, gemeinsame Zukunft!

Im vergangenen Jahr haben wir dafür sorgen können, dass die Regenbogen­schule in Dormagen mit Gehör­schutz aus­gestattet wird.
In diesem Jahr haben wir uns dazu entschieden, die Radfahr­ausbildung unserer kleinen Verkehrs­teilnehmer zu unterstützen.

Mal- und Arbeitsbuch zur Radfahrausbildung hilft sicher durch den Straßenverkehr - Wir sind dabei!

Wie verhalte ich mich richtig im Straßen­verkehr? Um Kindern ein sicheres Verhalten mit dem Fahrrad zu ver­mitteln, führt die Verkehrs­wacht / Jugend­verkehrsschule regel­mäßig Radfahr­ausbildungen mit Grund­schülern durch. Zur Ver­tiefung hat der K&L-Verlag mit der Kreisverkehrs­wacht Neuss e.V. ein neues kind­gerechtes Mal- und Arbeits­buch mit digitalen Inhalten und Lernerfolgs­kontrolle heraus­gegeben. Wir finden: Das ist eine gute Sache!

Deshalb unterstützen wir das Projekt

Das Buch vermittelt Kindern der dritten und vierten Klasse alters­gerecht und spielerisch die Ge­fahren des Straßen­verkehrs, lehrt richtiges Ver­halten und bereitet auf die Fahrrad­prüfung vor. Sie lernen, dass Verkehrs­schilder zu beachten sind, wann ein Fahrrad verkehrs­sicher ist oder warum es sinn­voll ist, beim Rad­fahren einen Schutz­helm zu tragen. Auch das richtige Ver­halten bei einem Verkehrs­unfall wird ihnen vermittelt.

Eine digitale Lernerfolgs­kontrolle zeigt den Kindern, ob sie die Auf­gaben im Buch richtig gelöst haben.

Mithilfe der Unterstützung vieler örtlicher Unter­nehmen können die Mal- und Arbeits­bücher kosten­los an die Grundschul­kinder im Kreis Neuss aus­gegeben werden. Ein Engagement, dem wir uns sehr gerne anschließen.

Möchten Sie mehr über das Projekt erfahren? Hier finden Sie weitere Informationen:
www.kl-verlag.de

Bildnachweis: Abb. @ K&L Verlag

Vor 20 Jahren hat Thomas Mausberg die TEC GmbH gegründet.

Zu Beginn wurden Planungs- und Beratungsleistungen im Engineering von Produktionsanlagen und Prozessen angeboten. Im Jahr 2004 wurden die bestehenden Geschäftsfelder um Komplettservices im Bereich Industrieverlagerung und Montagen erweitert.

Im Jahr 2006 übernahmen Stefan Schlenzig (links) und Dennis Mausberg die Geschäftsführung. Über die Jahre ist die TEC zu einem international anerkannten Spezialisten für Industrieverlagerungen, Montagen und Engineering Services gewachsen.

Mittlerweile zählt die TEC mehr als 100 Kolleginnen und Kollegen in Deutschland, Ägypten, Südafrika und der Türkei.

Seit 2017 ist die TEC ein Unternehmen der ROBUR und Teil der Business Unit „Industrials“.

Im Frühjahr 2020, hat die TEC den Betriebsbereich Industrieservices der Kremer Machine Systems GmbH, mit Sitz in Gescher akquiriert und im September, den vollständigen Betriebsübergang realisiert. Die TEC unterhält nun am Standort Gescher, die aus der Kremer Machine Systems GmbH hervorgegangene, „TEC Zweigstelle Gescher“.

Mit dem Zuwachs an erfahrenen Mitarbeitern und dem zusätzlichen Standort, garantieren wir unseren Kunden noch höhere Flexibilität, Kundennähe und technisch exzellente Expertise.

Wir begrüßen alle neuen Mitarbeiter und freuen uns auf eine erfolgreiche, gemeinsame Zukunft!

Mit Begeisterung, Engagement, und unseren qualifizierten Teams in Dormagen, Gescher, Eisenach, Lahr, Eltmann und unseren internationalen Standorten, leisten wir gerne auch einen wichtigen Beitrag zum Erfolg Ihres Unternehmens.

Dabei verfolgen wir das Prinzip der Partnerschaft mit der Zielsetzung des gemeinsamen Erfolgs in großen und auch kleinen Projekten.

Fordern Sie uns! Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Unter info@tec-gmbh.com und telefonisch (+49 2133 97901-0) stehen wir für Ihre Fragen zur Verfügung.

Die TEC GmbH unterstützt schon seit einiger Zeit mit großer Freude Initiativen in unmittelbarer Nähe.

In diesem Jahr unterstützen wir die Regenbogenschule in Dormagen mit einer Sachspende in Form von Ohrenschützern.

Mehr Details finden Sie hier in der lokalen Zeitung.
Die positive Resonanz der Schüler war riesig und wir freuen uns sehr, dass wir hier helfen konnten.

Die TEC GmbH ist jetzt Teil von ROBUR

Der Beitritt in die ROBUR versetzt uns in die Lage durch eine Vielzahl neuer Standorte noch näher an Ihrem Projektstandort zu sein. Wir können auf hoch qualifizierte Ressourcen zugreifen, um Ihre Projekte erfolgreich, in gewohnt hoher Qualität und Zuverlässigkeit zu realisieren.
Das erweiterte Portfolio eröffnet uns die Möglichkeit Ihnen noch mehr Service aus einer Hand zu bieten. Von der Elektroplanung, Automation und Installation, der Entwicklung und Fertigung von Standardteilen und Prototypen bis zur kompletten Rohrleitungsmontage ergänzen die ROBUR Partner unser Kernportfolio.

TEC kann Ihnen als Teil der ROBUR, mit den spezialisierten Partnerunternehmen, Dienstleistungen entlang des gesamten Lebenszyklus Ihrer Anlage anbieten.
Damit Sie in allen Phasen gut betreut sind: alle Services aus einer Hand!

Warum wird das alte Logo nicht beibehalten?

Der Name TEC bleibt, aber wir wollen zeigen, dass wir Teil der ROBUR sind. Für uns ist das neue Logo ein klares Bekenntnis. Wir wollen zeigen, dass wir Ihnen durch die ROBUR mehr bieten können.
Mit der gemeinsamen bildlichen Identität, sind wir auch nach außen als eine Gruppe zu erkennen.
Ohne dabei unseren Namen und das wofür wir stehen zu ändern.

Bleiben meine Ansprechpartner bei der TEC GmbH?

Selbstverständlich bleiben Ihre gewohnten Ansprechpartner mit den bekannten Kontaktdaten auch in Zukunft die gleichen. Gern können Sie diese auch kontaktieren, wenn Sie Projekte erfolgreich realisieren möchten, die bisher nicht von der TEC bearbeitet worden.

 

Wo kann ich mehr über ROBUR erfahren?

OHSAS? Was ist das?

Das Arbeitsschutzmanagementsystem OHSAS 18001:2007 (Occupational Health- and Safety Assessment Series) beruht auf dem englischen Standard BS 8800:1996. Die OHSAS 18001:2007 ist zwar bisher nur in Großbritannien und Polen eine Norm, wird aber bereits in vielen Ländern als Zertifizierungsgrundlage für Managementsysteme zum Arbeitsschutz (AMS) verwendet, insbesondere auch in den USA.
Faktisch sehen sich heute schon viele Unternehmen dem Druck ihrer Kunden ausgesetzt, sich nach OHSAS 18001 (oft zusammen mit ISO 14001 für das Umweltmanagement und ISO 50001 für das Energiemanagement) zertifizieren zu lassen, obwohl der Standard noch keine internationale Norm ist. Damit können Kunden formal nachweisen, dass ihre Zulieferer sozial verantwortliche Unternehmen sind.

Da sich die Struktur von OHSAS 18001 eng an den Normen ISO 9001 und ISO 14001 orientiert verwundert die laufende Diskussion nicht, ob dieser Standard als international gültige Norm (Nachfolger dann die ISO 45001) verabschiedet werden soll.

Die Zeichen stehen also gut, dass OHSAS 18001 demnächst, vielleicht sogar in 2018, in der ISO 45001 aufgeht und dann als weltweite Norm anerkannt wird.

Die TEC GmbH Deutschland hat mit der erfolgreichen Zertifizierung einmal mehr unter Beweis gestellt, dass sie sich auch in Zukunft am Markt behaupten wird und mit der erfolgreichen OHSAS-Zertifizierung für einen internationalen Einsatz bestens gerüstet ist!
Denn: Ein wirklich gut funktionierendes Managementsystem zum Arbeitsschutz ist in unserer Branche nach wie vor ein Alleinstellungsmerkmal!

Darum sind wir stolz darauf sagen zu können, dass wir das Zertifizierungsverfahren nicht nur bestanden, sondern ohne Abweichungen bestanden haben.

Ein kleines Dankeschön:

Dies haben wir nicht zuletzt unseren sicher arbeitenden Mitarbeitern auf den Baustellen und unseren Projekt- und Baustellenleitern zu verdanken, die alle zusammen ihre Verantwortung und Führungsaufgabe hinsichtlich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz nicht nur kennen, sondern ernst nehmen und umsetzen. Danke für  euren täglichen Einsatz!